Home
VUdAK
Magyarul
Vudak Galerie
Signale
Veranstaltungen
Einladungen
Dokumente
Kontakt

Verfolgen Sie uns auf Facebook!


Aktuelle Programme

Vernissage: 23. Juli, 11.00 Uhr
Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Gospertstraße 1 in 4700 Eupen, Belgien


Veröffentlichungen
Reihe Literatur
Reihe Kunst
Weitere Bücher

ZeiTräume-Titelseite1.jpg
ZeiTräume - ein erlesenes VUdAK-Album



Neuerscheinung: Wittmann-Lebenswerkband "Schwarze Wolken"


Neuerscheinung: Schwarz-Szily-Wagner-Katalog "Seelenwelten"

Verband Ungarndeutscher Autoren und Künstler

Atelierbesuch in Harast - Zu Gast bei Volker Schwarz
September 2015
Der „A Pavilon“ in Harast/Dunaharaszti in der Fő út 66 steht für Besucher stets offen. Er dient als Ausstellungs- und Veranstaltungsraum sowie als Atelier für Haraster bildende Künstler. Zum zweiten Mal in diesem Jahr lud der Verband Ungarndeutscher Autoren und Künstler (VUdAK) zum Atelierbesuch bei einem VUdAK-Kollegen ein, um Raum für ungebundene Gespräche und den Austausch zu schaffen. Diesmal waren Volker Schwarz und Ildikó Schwarz-Misch vorzügliche Gastgeber der Gruppe. Auch Endre Lehel und László Mikó F., zwei Malerkollegen von Volker Schwarz in Harast, gesellten sich zu der Gruppe. Neben intensiven Gesprächen konnten VUdAK-Künstler und Autoren  die neuesten Bilder von Volker Schwarz kennen lernen.
Volker Schwarz ist ein gebürtiger Ulmer, der studierte Geisteswissenschaftler (Politologie- und Germanistikstudium in Ulm) zog 1990 nach Ungarn. Er studierte in Budapest Kunst und war Schüler von Zoltán Molnár-Tölg und Adam Misch. Zahlreiche Kunstaktionen knüpfen sich an seinen Namen, das rege Kunstleben in Harast gestaltet er mit. Über seine Kunstprojekte, Ausstellungen und seine Malerei tauschten sich u. a. die VUdAK-Künstlerkollegen mit ihm aus; der spannende Atelierbesuch am 26. September  bei Volker Schwarz und Ildikó Schwarz-Misch trägt dazu bei, die Reihe der Atelierbesuche weiterhin fortzusetzen. Volker Schwarz’ Werke kann das Publikum demnächst in der Galerie Byart, Ráday-Str. 47 in Budapest sehen.

  

angie

NZ 40/2015


Content © 2004 VUdAK - Verband Ungarndeutscher Autoren und Künstler