Home
VUdAK
Magyarul
Vudak Galerie
Signale
Veranstaltungen
Einladungen
Dokumente
Kontakt

Verfolgen Sie uns auf Facebook!


Aktuelle Programme

Vernissage: 22. Juni, 18:30 Uhr
Vertretung des Landes Baden-Württemberg bei der Europäischen Union
Rue Belliard 60-62, 1000 Bruxelles, Belgien



Veröffentlichungen
Reihe Literatur
Reihe Kunst
Weitere Bücher

ZeiTräume-Titelseite1.jpg
ZeiTräume - ein erlesenes VUdAK-Album



Neuerscheinung: Wittmann-Lebenswerkband "Schwarze Wolken"


Neuerscheinung: Schwarz-Szily-Wagner-Katalog "Seelenwelten"

Verband Ungarndeutscher Autoren und Künstler

Jubiläum im Lovassy-Gymnasium Wesprim
20 Jahre deutscher Nationalitätenklassenzug
17. Oktober 2013
Mit einer Reise zum Skansen in Sankt Andrä/Szentendre begann das dreiteilige Jubiläumsfest des 20-jährigen deutschen Nationalitätenklassenzuges im Wesprimer Lovassy-Gymnasium. Die Schüler konnten hautnah Brauchtum und Schicksal der Ungarndeutschen kennen lernen. Spiele und Aufgaben der Lehrer ergänzten das Gesehene. Die zwei übrigen Teile des Jubiläums befassten sich mit der ungarndeutschen Literatur. Die Schüler sollten die Werke und die Dichter der deutschsprachigen Gegenwartsliteratur in Ungarn persönlich erleben, deswegen lud die Schule zu einer Lesung ein.

Robert Becker, Josef Michaelis und Christina Arnold verbrachten zwei Stunden mit den Schülern, erzählten aus ihrem Leben und stellten Werke vor. Die Schüler konnten Fragen stellen und erfahren, wie Werke entstehen. Auch für die Schriftsteller ist es wichtig, das Publikum zu treffen, denn sie können miterleben, wie ihre Werke aufgenommen werden. „Jugend ist die Zukunft“, meint Josef Michaelis, der öfters im Jahr in Schulen eingeladen wird, er erzählt gerne über seinen Werdegang und ist auch von der positiven Wirkung der Besuche überzeugt. Wie wichtig für das Lovassy-Gymnasium in Wesprim die ungarndeutsche Literatur ist, möchten sie auch mit der Einrichtung eines Valeria-Koch-Zimmers beweisen, im November wird das bisherige Gedenkzimmer neu und modern hergerichtet.

Chr. A.

NZ 43/2013

Content © 2004 VUdAK - Verband Ungarndeutscher Autoren und Künstler