Home
VUdAK
Magyarul
Vudak Galerie
Signale
Veranstaltungen
Einladungen
Dokumente
Kontakt

Verfolgen Sie uns auf Facebook!


Aktuelle Programme

Vernissage: 22. September, 18.00 Uhr
Galerie Sigil, 2626 Nagymaros, Magyar u. 2.


Veröffentlichungen
Reihe Literatur
Reihe Kunst
Weitere Bücher

ZeiTräume-Titelseite1.jpg
ZeiTräume - ein erlesenes VUdAK-Album



Neuerscheinung: Wittmann-Lebenswerkband "Schwarze Wolken"


Neuerscheinung: Schwarz-Szily-Wagner-Katalog "Seelenwelten"

Verband Ungarndeutscher Autoren und Künstler

Projekttag am Werischwarer Friedrich-Schiller-Gymnasium
23.03.2011
Die SchülerInnen des Werischwarer Friedrich-Schiller-Gymnasiums konnten zu unterschiedlichen ungarndeutschen Themen Vorträge hören bzw. an interessanten Veranstaltungen teilnehmen. Der Projekttag bedeutet eine lockere Abwechslung zum schulischen Alltag. Im Programm am 23. März stand auch die One-Woman-Show Gabriella Hadzsikosztovas (mit Marlene-Dietrich-Songs), die am Nachmittag und auch am Abend gezeigt wurde. Den ganzen Vormittag konnten die Schüler bei den Stationen über verschiedene Themen Vorträge hören, der Laufpaß wurde dann - als Beweis für das Mitmachen - von den eingeteilten Lehrern unterschrieben. Das Programmangebot war ziemlich bunt: Über die Landesselbstverwaltung der Ungarndeutschen erzählte den Schülern Geschäftsführerin Olivia Schubert, die Gemeinschaft Junger Ungarndeutscher brachte ifa-Kulturassistentin Monika Sax der Jugend näher, über die Neue Zeitung referierte Chefredakteur Johann Schuth, in die Tätigkeit des Verbandes Ungarndeutscher Autoren und Künstler konnten die SchülerInnen einerseits durch ein spielerisches Kunstworkshop, gehalten von Stefanie Böhnsch, andererseits durch Gespräche mit Angela Korb über Texte ungarndeutscher Autoren einen Einblick gewinnen. Tímea Faragó bot theaterpädagogische Spiele an. Nach dem Mittagessen trafen sich die Gymnasiasten in der Aula der Schule, da konnten sie eine frisch erlernte moderne Tanzchoreographie bewundern. Auch die Rock-Band des Gymnasiums hatte eine Gelegenheit zum Auftritt.
„Ich glaube, es ist wichtig, daß ihr diese ungarndeutschen Persönlichkeiten kennenlernt", sagte bei der Verabschiedung der Gäste Organisatorin Christina Figura (Lehrerin am Schiller-Gymnasium), und obwohl für die Referenten der Vormittag nicht gerade leicht gewesen war - da vier Gruppen nacheinander an der Reihe waren -, konnten sie positive Rückmeldungen bekommen. Gespannt können wir auf Projektideen für das nächste Jahr warten. Weitere Beiträge zum Schiller-Tag lesen Sie auf Seite 6 und 13.
A. K.


„ZeiTräume"-Workshops in Werischwar

Der Einladung zur Teilnahme am Projekttag am Werischwarer Schillergymnasium sind die deutsche Kunststudentin Stefanie Böhnsch und die ifa-Kulturmanagerin Erika Tempfli erfreut gefolgt. Mit reichlich Arbeitsmaterial beladen boten sie den Schülern Workshops zum aktuellen VUdAK-Album „ZeiTräume" an. Die Werke der Mitglieder der Künstlersektion von VUdAK (Verband Ungarndeutscher Künstler und Autoren) wurden den Schülern zunächst am Laptop vorgestellt und anschließend hatten sie die Chance, selbst zum Stift bzw. zum Pinsel zu greifen und eigene Kunstwerke und Kollagen anzufertigen. Den verschiedenen Arbeitsschritten konnten die Schüler der 11. Klassen auch in deutscher Sprache sehr gut folgen und haben besonders aktiv und mit Spaß mitgemacht. Die beeindruckenden Werke, die bei diesen Workshops entstanden sind, werden Ende April im Haus der Ungarndeutschen in Budapest ausgestellt.

NZ 13/2011


figura.jpg

Die Organisatorin Christina Figura


tanz.jpg

Frisch erlernte Tanzchoreographie


Pilis1.jpg


Pilis2.jpg


Piis3.jpg

Aus der Workshoparbeit mit Stefanie Böhnsch

Content © 2004 VUdAK - Verband Ungarndeutscher Autoren und Künstler