Home
VUdAK
Magyarul
Vudak Galerie
Signale
Veranstaltungen
Einladungen
Dokumente
Kontakt

Verfolgen Sie uns auf Facebook!


Aktuelle Programme

Vernissage: 22. September, 18.00 Uhr
Galerie Sigil, 2626 Nagymaros, Magyar u. 2.


Veröffentlichungen
Reihe Literatur
Reihe Kunst
Weitere Bücher

ZeiTräume-Titelseite1.jpg
ZeiTräume - ein erlesenes VUdAK-Album



Neuerscheinung: Wittmann-Lebenswerkband "Schwarze Wolken"


Neuerscheinung: Schwarz-Szily-Wagner-Katalog "Seelenwelten"

Verband Ungarndeutscher Autoren und Künstler

„Dichter des Holzes"
Antal Dechandts Ausstellung in der Ökollegium Artgalerie Budapest
07.05.2009
Wie ein Dichter mit Wörtern und Satzkonstruktionen umgeht, so haucht Antal Dechandt Holz eine Seele ein. Der Nadascher Künstler stellt gegenwärtig in der Artgalerie Ökollegium in Budapest (III., Szél u. 11-13) aus. Bei der Vernissage am 7. Mai nannte ihn Lajos József Velekei, Vorsitzender der Ungarischen Holzbildhauer-Gesellschaft, „Dichter des Holzes". Velekei wies darauf hin, daß Dechandts Dichtung den Urkern suche, er konstruiere die Natur nach seinen Maßstäben neu. In der Symbolik der ausgestellten Skulpturen sieht Velekei die Abbildung der Jahreszeiten, die Lebendigkeit und Energie der Skulpturen machen sie zu interaktiven Erzählfiguren.
Dechandts naturgebundene schöpferische Kraft verführt den Betrachter in Harmonie, Ausgeglichenheit und wirkt heilend auf den hektischen Menschen des 21. Jahrhunderts: die Skulpturen inspirieren Sinne und Gedanken, sie lassen auch den Betrachter einen philosophischen Weg betreten. Literatur wird auch durch die unzähligen Möglichkeiten der Interpretation für das Individuum greifbar, Dechandts Werke beflügeln ebenfalls die Phantasie des einzelnen.
Die Ausstellung in der Artgalerie Ökollegium ist noch bis zum 29. Mai zu sehen, sie ist Kunstliebhabern wärmstens zu empfehlen.

angie

NZ 20/2009



Content © 2004 VUdAK - Verband Ungarndeutscher Autoren und Künstler