Home
VUdAK
Magyarul
Vudak Galerie
Signale
Veranstaltungen
Einladungen
Dokumente
Kontakt

Verfolgen Sie uns auf Facebook!


Aktuelle Programme

Vernissage: 23. Juli, 11.00 Uhr
Ministerium der Deutschsprachigen Gemeinschaft, Gospertstraße 1 in 4700 Eupen, Belgien


Veröffentlichungen
Reihe Literatur
Reihe Kunst
Weitere Bücher

ZeiTräume-Titelseite1.jpg
ZeiTräume - ein erlesenes VUdAK-Album



Neuerscheinung: Wittmann-Lebenswerkband "Schwarze Wolken"


Neuerscheinung: Schwarz-Szily-Wagner-Katalog "Seelenwelten"

Verband Ungarndeutscher Autoren und Künstler

„Seitensprünge" in Brüssel
Von der Schnapsidee zum europäischen Literaturprojekt
26.03.2009
 
Peter Guba las das Grußwort von Karl Manherz vor
In den imposanten Räum- lichkeiten der Gemeinsamen Vertretung der Europaregion Tirol - Südtirol/Alto Adige - Trentino  bei  der  Europäi- schen  Union  in  Brüssel  fand am 24. März die Präsentation der Anthologie „Seitensprün- ge" statt. Wie der Minister- präsident der Deutschspra- chigen  Gemeinschaft  Belgi- ens, Karl-Heinz Lambertz, erklärte, war das literarische Projekt wortwörtlich eine Schnapsidee, die zum 25jähri- gen Jubiläum der Regierungs- bildung der Deutschsprachi- gen Gemeinschaft mit zwei Partnern  innerhalb  eines halben  Jahres  realisiert wurde. Ein wahrlich europäi- sches Literaturprojekt der deutschsprachigen  Minder- heit aus Ostbelgien, Südtirol und Ungarn. „Über dieses Projekt können sich alle sehr freuen, die etwas mit der deutschen Sprache zu tun haben", sagte Lambertz. Dr. Georg Mühlberger, Stellvertretender Vorsitzender des Südtiroler Kulturinstituts, sprach auch seinen Glückwunsch aus und lobte die bedacht getroffene Auswahl der Texte. Die Grußworte von Dr. Karl Manherz, Staatssekretär für Hochschulwesen und Wissenschaft Ungarns, übermittelte Péter Guba, 1. Sekretär der Ungarischen Botschaft (Brüssel).
Prof. Dr. Manfred Peters, der Herausgeber der Anthologie und ehemalige Dekan der Universität Namur, wies auf die unterschiedlichen Rahmenbedingungen der ausgewählten Regionalliteraturen hin und charakterisierte das Buch als die Summe der persönlichen und kollektiven Erfahrung von 30 AutorInnen der drei Länder. Mit dem Begriff Regionalliteratur meine Peters nicht Heimat-, Marginalliteratur oder Regionalismus, es sei auch kein Werturteil. Die Anthologie „Seitensprünge" „ist ein Abbild der kulturellen Lage in einem begrenzten Raum und begrenzter Zeitspanne". Peters ließ das Publikum in das Handwerkliche blicken und schilderte den Prozeß der Auswahl der Texte. Er erläuterte mit vielen Textauszügen die Thematik der Anthologie. Vor der Diskussion bekam das Publikum einen Einblick in die Sprachenpolitik der Europäischen Union. Johan Hägmann vom Kabinett des Europäischen Kommissars für Mehrsprachigkeit wies in seiner Abhandlung auf die Vorteile der Zwei- oder Mehrsprachigkeit hin, die in diesen Regionen als natürliche Gegebenheit vorliegt. Hägmann erklärte, obwohl die Sprachenpolitik Kompetenz des jeweiligen Mitgliedsstaates sei, trage die EU durch Strategien - wie z. B. lifelong learning - dazu bei, den Spracherwerb zu fördern.
Viele Fragen wurden zum Projekt gestellt, u. a. auch bezüglich der ausgewählten Länder versus die ausgewählten deutschsprachigen Literaturen. Peters erklärte, daß die Zeit zu kurz gewesen wäre, um ein ausgeprägteres, nuancierteres Bild mit Literaten aus anderen Ländern zu liefern, dies könne beim nächsten Projekt mit erweiterter Sichtweise und mehr Beteiligten realisiert werden.
Bei der Anthologie „Seitensprünge" ist eine klare Thematik mit der Vielfalt in der Einheit zu verzeichnen, die als europäisches Literaturprojekt ganz bestimmt zur Positionierung der deutschsprachigen Regionalliteratur aus nichtdeutschsprachigen Ländern beiträgt. Ungarischerseits waren Krisztina Reményi vom Brüsseler Ungarischen Kulturinstitut und Botschafter Zoltán Hernyes bei der Buchpräsentation. Von den 30 im Band vertretenen AutorInnen bedankte sich Angela Korb im Namen des Verbandes Ungarndeutscher Autoren und Künstler (VUdAK) für die Beteiligung am Projekt.

A. K.

NZ 14/2009





Content © 2004 VUdAK - Verband Ungarndeutscher Autoren und Künstler